ErnährungRezeptSolawi

Herzhafter Quinoa-Salat

Keine Kommentare

Quinoa hat mittlerweile in vielen Küchen Einzug gehalten. Das glutenfreie, leicht nussig schmeckende Pseudogetreide wird häufig ähnlich wie Reis gekocht und als Beilage zubereitet. Das “Inkakorn” enthält viele essentiellen Aminosäuren wie beispielsweise Lysin oder Tryptophan und hat dazu wertvolle Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren im Gepäck.

Ich werde für dich in einem meiner kommenden Beiträge diese Pflanze noch genauer unter die Lupe nehmen.

Heute habe ich für dich ein Rezept, in dem Quinoa keine Neben-, sondern die Hauptrolle spielt und das ich gerne zu jeder Jahreszeit zubereite – in unterschiedlichsten Variationen – je nachdem, welches Gemüse gerade Saison hat.

Herzhafter Quinoa-Salat
Vorbereitung
15 Min.
Kochen/Backen
20 Min.
Insgesamt
35 Min.
 

Werde kreativ - diese Variante ist nur eine von vielen.

Gericht: Hauptspeise, Salat
Portionen: 4 Portionen
Autor: Sarah
Zutaten
Salat
  • 150 g Quinoa Möglichst Bio und Fair-Trade
  • 300 ml Gemüsebrühe Alternativ Salzwasser
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Avocado
  • 1 Hand voll Tomaten
  • 1/2 Pomelo
  • 1/2 Blattsalat, knackig (oder auch Kohl im Winter) Was gerade Saison hat z.B. Romana, Rucola, Chicorée ... Beim Kohl kann ich dir Rotkohl besonders empfehlen
Dressing
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Essig z.B. Apfelessig
  • 1 TL Agavendicksaft, Honig oder bspw. eine Himbeer-Essigreduktion
  • Salz & Pfeffer Wer es feuriger mag, nimmt ein wenig Chili
So wird's gemacht
  1. Falls du den Salat lauwarm genießen möchtest, empfehle ich dir, zuallererst die Pomelo zu schälen und das Fruchtfleisch herauszulösen - das dauert einige Minuten. 

    Das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke zerrupfen und beiseite stellen. 

  2. Quinoa in einem Sieb heiß waschen. Anschließend in einen Topf geben, mit Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen lassen und ca. 12 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 

    Vom Herd nehmen, weitere 5 Minuten quellen lassen. Sollte anschließend noch Wasser übrig sein, vorsichtig abgießen. 

  3. Zwischenzeitlich Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, rote Paprika, Möhren und Tomaten würfeln. Avocado schälen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.

  4. Blattsalat waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Beiseite stellen.

    Falls du Rot- oder Weißkohl für dieses Rezept nutzt, ebenfalls in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln und in einer separaten Schüssel mit etwas Salz durchkneten - so entfaltet der Kohl sein volles Aroma und wird schön saftig. (Achtung Rotkohl färbt etwas ab, ggf. Einmalhandschuhe verwenden!). Den Kohl kannst du direkt mit zu dem übrigen Gemüse in die Schüssel geben.

  5. Für das Dressing Olivenöl, Essig, Süße, Salz und Pfeffer miteinander vermengen und nochmals abschmecken.  

  6. Dressing, Quinoa und Pomelo zum Gemüse in die Schüssel geben, gut vermengen, nochmals abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. 

    Du kannst den Quinoa-Salat nun entweder einen Weile ziehen lassen, oder direkt lauwarm servieren. Wenn du Blattsalat verwendest, diesen erst kurz vor dem Anrichten untermengen.

Guten Appetit!
    Anmerkungen & Hinweise
    • Den Quinoa-Salat kannst du auch gut am Vortag vorbereiten. Die Avocado bestenfalls erst kurz vor dem Servieren beifügen, da sie schnell braun wird. Auch den Salat erst kurz vorher untermengen, damit dieser frisch und knackig bleibt.
    • Je nachdem, welches Obst und Gemüse gerade Saison hat, kannst du deiner Kreativität bei diesem Rezept freien Lauf lassen. Wie wäre es mit ein paar Nüssen oder Kernen für mehr Biss? Ein wenig Granatapfel statt Pomelo? Eine knackige Salatgurke? ...

     

    Dir gefällt dieses Rezept? Dann freue ich mich über deinen Kommentar und deine Unterstützung durch eine kurze Bewertung.

    , , , , , , , , , ,
    Vorheriger Beitrag
    #1 Körper spüren und mit dem Atem verbinden – Meditation [Podcast]
    Nächster Beitrag
    Fluffiger Zucchini-Kuchen mit Kokosöl und Walnüssen

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

    Menü