ErnährungKochenRezept

Schneller Frühstücksbrei mit Obst und Nüssen

2 Kommentare

Liebst du es auch, wenn es vor allem morgens schnell und einfach geht? Mein absolutes Lieblings-Rezept zum Frühstück ist diesen Monat ein Frühstücksbrei aus verschiedenen Flocken.

Da ich persönlich gerne auf Milchprodukte verzichte, gieße ich meinen Morgenbrei mit heißem Wasser auf und lasse ihn einige Minuten quellen. Lauwarm mit frischen Äpfeln oder Birnen von unserer Streuobstwiese nebenan und mit einigen gehackten Nüssen – super lecker und immer variabel. So wird es für alle Kreativen unter euch nie langweilig!

Tue auch direkt deinem Fettstoffwechsel etwas Gutes: Für die Unterstützung eines ausgewogenen Omega3 zu Omega6 – Verhältnisses gibt es bei mir auch immer gerne einen Schuss Lein- und Nachtkerzenöl dazu.

Finde ganz einfach deine Variante, die dir am besten schmeckt!

Das Grundrezept ist simpel und kann von dir um das erweitert werden, was du gerade im Haus hast und was dir besonders gut bekommt und dir schmeckt.

Frühstücksbrei “to-go”

Der Brei ist natürlich auch perfekt am Abend vorzubereiten, um ihn am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen. Dann haben wir hier die leckeren “Overnight-Oats”, die über Nacht kühl gestellt werden und dir einen entspannten und powervollen Start in den Tag bieten 🙂

Lass es dir schmecken und werde kreativ <3

5 von 1 Bewertung
Schneller Frühstücksbrei mit Obst und Nüssen
Vorbereitung
5 Min.
Kochen/Backen
3 Min.
Insgesamt
8 Min.
 

Werde kreativ und zaubere dir einen einfachen, aber powervollen Start in den Tag

Gericht: Frühstück
Portionen: 1
Autor: Sarah
Zutaten
  • 3 EL Flocken (Haferflocken, Buchweizenflocken, Reisflocken, Dinkelflocken, ...) Ich mische auch gerne reine Haferflocken mit einer Bio-Basis-Frühstücksbrei-Mischung aus verschiedenen Flocken und Kernen (z.B. im Reformhaus oder Bio-Laden) im Verhältnis 1:1
  • heißes Wasser
  • 1/2 TL Honig oder andere Süße
  • 1 oder mehr Apfel, Birne, Zwetschgen, Mirabellen, Trauben am liebsten was immer gerade frisch und saisonal ist
  • 1 EL gehackte Nüsse Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse, ....
  • 1 TL Leinöl
So wird's gemacht
  1. Die Flocken in eine Schüssel geben und mit doppelter Menge heißem Wasser aufgießen. Honig hinzugeben und mindestens 5 Minuten quellen lassen.

  2. Währenddessen das Obst deiner Wahl in mundgerechte Stücke schneiden und die Nüsse grob hacken.

  3. Obst und Nüsse zum Brei geben und zuletzt das Leinöl hinzufügen. 

  4. Guten Appetit!

Anmerkungen & Hinweise
  • Du kannst das Verhältnis von Brei zu Obst nach Bedarf variieren.
  • Variante 1: Du kannst zu den Flocken 4 klein geschnittene, getrocknete Datteln geben und lässt diese gemeinsam mit den Flocken quellen. In diesem Fall gebe ich keinen oder weniger Honig zum Brei, da es mir sonst zu süß wird.
  • Variante 2: Wer es zur Abwechslung mal schokoladig mag, kann dem Brei 1/2 TL Kakao oder ein kleines Stück Zartbitterschokolade beifügen. Schmeckt mir besonders gut in Kombination mit Birne oder Banane.
  • Variante 3: Verfeinere deinen Brei mit Gewürzen wie Zimt
  • Toppings: Bei den Toppings sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt! Wie wäre es mit ein paar Kokoschips, geschälten Hanfsamen, gerösteten Nüssen oder Kernen?
  • Vorbereiten: Du kannst deinen Frühstücksbrei inklusive Obst und Toppings komplett vorbereiten und in einer abgedeckten Schale oder einer gut verschlossenen Box über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Perfekt für die Arbeit am nächsten Tag, wenn es morgens schnell gehen muss.
  • Zu viel gemacht? Wenn du deinen Frühstücksbrei mal nicht schaffst, kannst du ihn gut abgedeckt im Kühlschrank für den kommenden Tag aufbewahren.

Sharing is caring

Dir gefällt dieses Rezept? Dann freue ich mich über deinen Kommentar und deine Unterstützung durch eine kurze Bewertung.

, , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Pastinaken-Süßkartoffel-Stampf mit gratiniertem Feta
Nächster Beitrag
Was dir hilft, deine Komfortzone zu verlassen und deinen inneren Schweinehund zu besiegen

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Jetzt wo es langsam kalt wird für mich perfekt und so einfach. Dann brauche ich nur noch selten was bis zum Mittagessen. 5 Sterne von mir!

    Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

    Menü