ErnährungKochenRezept

Vegane Pancakes [für die ganze Familie]

2 Kommentare

Pancakes aus Haferflocken, Banane und Mandelmilch, ausgebacken in etwas Kokosöl … perfekt für die ganze Familie! Von den ganz Kleinen angefangen bist hin zu Oma und Opa ein Renner und bei uns neue Sonntags-Tradition. Allein der Duft ist herrlich. Du kannst die Pancakes mit viel Obst servieren. Für die Erwachsenen sind ein Schuss Ahornsirup und ein par geröstete Nüsse das absolute i-Tüpfelchen.

Pancakes mit Obst als Alternative zum Abend-Brei

Nachdem meine kleine Tochter bereits vor einiger Zeit beschlossen hat, dass  sie keinen Brei mehr isst, musste eine Alternative her. Die Pancakes werden seither mit großem Genuss zerrupft und verspeist. Wenn du also auf der Suche nach leckerem Fingerfood für dein Baby bist, kann ich dir diese Pancakes ans Herz legen. Du kannst sie auch gut für 2-3 Tage vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.  Obst rundet das Ganze ab., du kannst die Pancakes aber auch herzhaft gestalten.

Außerdem kannst du auch bei den Pancake-Zutaten etwas variieren: Sehr lecker ist zum Beispiel auch eine Mischung aus Haferflocken und Hirseflocken oder Braunhirsemehl. Wenn du gerade keine ungesüßte Mandelmilch zuhause hast, kannst du auch einfach Wasser für den Pancake-Teig nehmen.

5 von 2 Bewertungen
Vegane Pancakes aus Haferflocken und Banane
Vorbereitung
5 Min.
Kochen/Backen
15 Min.
 

Für die ganze Familie

Gericht: Dessert, Frühstück
Keyword: Baby Fingerfood, Bananen Pancakes, Haferflocken Pancakes, Pancakes mit Obst, Pancakes ohne Ei, Pancakes ohne Milch, Vegane Pancakes
Portionen: 8 Pancakes
Autor: Sarah
Zutaten
  • 100 g Haferflocken am besten Zartblatt
  • 200 ml Mandelmilch Alternativ Wasser
  • 1 reife Banane
  • 1 EL Kokosöl
So wird's gemacht
  1. Alle Zutaten in deinen Küchenzerkleinerer geben und zu einem Teig mixen. Mit dem Pürierstab geht es genauso gut.

  2. Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Pancakes in etwas Kokosöl ausbacken.

  3. Mit frischem Obst und weiteren beliebigen Toppings anrichten

Guten Appetit!
    Anmerkungen & Hinweise
    • Leckere Variationsmöglichkeiten: Ersetze eine Hälfte der Haferflocken zum Beispiel durch Hirseflocken oder Braunhirsemehl

    Sharing is caring

    Dir gefällt dieses Rezept? Dann freue ich mich über deinen Kommentar und deine Unterstützung durch eine kurze Bewertung.

     

    , , , , , , , , , ,
    Vorheriger Beitrag
    Gegrillte Süßkartoffel – vegetarisch Grillen
    Nächster Beitrag
    Ernährungscoaching: 5 Dinge, die du wissen solltest

    Ähnliche Beiträge

    2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

    Menü